Gistoplasmos

Ein Erreger der Erkrankung ist der Pilz Histoplasma Capsulatum. Der Pilz eine lange Zeit kann in der feuchten Umgebung erhalten bleiben, jedoch kommt bei der Einwirkung der Desinfektionsmittel schnell um. Die vorliegende Infektion trifft wie der Menschen, als auch der Tiere. Die Erkrankung wird luft-pylewym mit dem Weg ubergeben; der Falle der Ansteckung vom Menschen zum Menschen oder vom Tier zum Menschen ist es nicht registriert.

Die Erkrankung hat den breiten Vertrieb in den afrikanischen und asiatischen Landern; in Russland gistoplasmosom sind gewohnlich nicht krank. Zur Entwicklung gribka und dem Vertrieb der Infektion tragt das feuchte Klima bei, sowie die groe Rolle in der Ansteckung spielt infiziert gribkom der Boden, in dem er sich fortpflanzt. Nicht selten diagnostizieren die Erkrankung bei den Arbeitern, die die Erdarbeiten fuhrten.

Die Streite gribka, die sich im verseuchten Boden befinden, geraten in den Organismus des Menschen beim Einatmen und werden in den Lungen angehalten, und mit dem Strom der Lymphe geraten sie in limfously, ihre Entzundung herbeirufend.

Unter der Einwirkung gribka entsteht granulematosnyj der Prozess, der nekrosom oder dem Erscheinen der Geschwure in den Lungen oder limfouslach endet. Die Antigene der Pilze geraten ins Blut und bringen zu allergisazii des Organismus (die positive Hautprobe unter Ausnutzung gistoplasmina). Auf ihm kann der pathologische Prozess enden, jedoch kann die Erkrankung und nach dem schwereren Drehbuch verlaufen: gribok kann sich nach dem ganzen Organismus und treffen die lebenswichtigen Organe erstrecken. Solche allgemeine Ansteckung wird vom Grund des Todes des Kranken haufig sein. Oft entwickelt sich die generalisierte Infektion bei den sehr geschwachten Menschen, die von starken immunodefizita leiden (die Patientinnen vom AIDS).

Die Inkubationsperiode gistoplasmosa dauert 5-30 Tage. Es ist notig zu bemerken, dass, je kurzer diese Periode, desto schwerer sein wird, die Erkrankung zu verlaufen.

Die Formen und die Symptome gistoplasmosa

Nach dem Charakter des Durchflieens gistoplasmos teilen auf:

  • Scharf gistoplasmos der Lungen;
  • Chronisch gistoplasmos der Lungen;
  • Scharf disseminirowannyj gistoplasmos;
  • Chronisch disseminirowannyj gistoplasmos.

Scharf gistoplasmos der Lungen

Bei der uberwiegenden Mehrheit der Patientinnen diagnostizieren scharf gistoplasmos der Lungen. Manchmal gestattet die Erkrankung keine Symptome, und uber sein Vorhandensein kann man nur nach den positiven Innenhautproben unter Ausnutzung gistoplasmina richten. Wenn die Erkrankung in der leichten Form verlauft, spart krank die Arbeitsfahigkeit gewohnlich auf. Manchmal kann bei ihm schar entstehen, der nicht mehr als 3 Tage beobachtet wird.

Schwer gistoplasmos wird mit den folgenden Symptomen charakterisiert:

  • Stark schar (bis zu 41 Grad);
  • Die Reihenfolge des Schuttelfrostes und der starken Schweiabsonderung;
  • Der starke Kopfschmerz;
  • Die Schwache;
  • artralgii;
  • Der Schmerz in der Brust;
  • Der Husten;
  • Manchmal erscheinen die Symptome der Vergiftung: der Durchfall, das Erbrechen.

Die hohe Temperatur halt sich genug eine lange Zeit, und nachher kann sich beim Kranken irgendwelche Zeit die subfieberhafte Temperatur halten. Auerdem magert nach der Krankheit der Mensch oft ab, erprobt die starke Schwache und beklagt sich auf erhoht potliwost.

Bei der Erkrankung der mittleren Schwere halt sich die erhohte Temperatur neben 2 Wochen.

Chronisch gistoplasmos

Chronisch gistoplasmos kann nicht vollstandig geheilt sein, aber die Erkrankung kann eine lange Zeit an sich nicht erinnern.

Die Symptome:

  • Klein schar;
  • Der Husten mit dem Auswurf;
  • Die Veranderungen in den Lungen.

Bei rentgenologitscheskom die Forschung der Lungen bei den Patientinnen gistoplasmosom bringen verschiedene pathologische Veranderungen meistens an den Tag. Mit der Zeit konnen die Veranderungen verlorengehen oder sie konnen in die Herde kalzinazii oder fibrosa uberholen.

Disseminirowannyj gistoplasmos

Scharf disseminirowannyj gistoplasmos zeigt sich vom Fieber, den Symptomen der Vergiftung (der Kopfschmerz, die Ubelkeit), osnobami und der erhohten Schweiabsonderung, den Hauterscheinungsformen (eksantemami), der Entzundung der Lymphenknoten, der Vergroerung der Umfange der inneren Organe, der Niederlage des Gehirns (enzefalit), kolitami, endokarditami, den Bauchfellentzundungen und den ubrigen schweren Erkrankungen. Die Rentgenologitscheski Kennziffern erinnern stark, was sich bei miliarnom die Tuberkulose zeigen.

Bei chronisch disseminirowannom gistoplasmose als die Patientin fuhlt sich vollkommen befriedigend, schar nicht allzu hoch zuerst. Bei solchem gistoplasmose beim Menschen entstehen die Hautsymptome (das Geschwur auf schleim- und der Haut) nicht selten. Mit der Zeit wird sein Zustand verschlimmert: stark wird die Temperatur erhoht, es nehmen die Umfange der inneren Organe und der Lymphenknoten zu, es entstehen die Niederlagen der Augen.

Gistoplasmos bei den Kindern und den Menschen mit der herabgesetzten Immunitat

Gistoplasmos kann sogar bei den am meisten kleinen Kindern entstehen. Bei den Kindern verlauft die Krankheit mit den folgenden Symptomen:

  • Ziemlich stark schar (38-39 Grad);
  • Der Durchfall mit dem unangenehmen Geruch;
  • Die Blasse oder die Gelbsuchtigkeit der Hautdecken;
  • Die starke Vergroerung der Leber und der Milz;
  • Zur biochemischen Analyse zeigt sich der erhohte Inhalt bilirubina, AlAT, AssAT, alkalisch fosfatasy;
  • OAK bringt den niedrigen Inhalt der Leukozyten und trombozitow an den Tag.

Wie es hoher gesagt war, entwickelt sich die Erkrankung bei den Menschen mit der herabgesetzten Immunitat oft. Wie bekannt, der schlechte Zustand der Immunitat wird bei den WITSCH-INFIZIERTEN Menschen meistens beobachtet. Die Erkrankung bei solchen Patientinnen verlauft schwerer, sogar in den Anfangsstadien. Wie auch bei den Kindern, gistoplasmos bei WITSCH-INFIZIERT verlauft nach dem Typ disseminirowannogo des Prozesses.

Beim Fehlen der Therapie tritt der Tod WITSCH-INFIZIERT von gistoplasmosa in 80 % der Falle. Bei der rechtzeitig durchgefuhrten Behandlung sinkt die Todlichkeit bis zu 15 %. Bei den Patientinnen vom AIDS gistoplasmos bringt zum Tod tatsachlich in 100 % der Falle.

Die Diagnostik gistoplasmosa

gistoplasmos zu diagnostizieren es ist ziemlich schwierig, besonders wenn der Mensch krank wird, der in der Region wohnt, wo die Krankheit Seltenheit ist. Fur die Bestatigung der Diagnose wird die Absonderung des Erregers aus den genommenen Mustern des Blutes, des Auswurfes und des ubrigen biologischen Materials gefordert. Bei den Kindern und WITSCH-INFIZIERT meistens den Erreger bringen in den Materialien an den Tag, die aus dem Knochenmark und die Lungen genommen sind. Fur die Diagnostik der Erkrankung bei den Menschen, die von immunodefizitnych der Zustande nicht leiden, verwenden die Innenhautproben und serologitscheskije die Reaktionen mit gistoplasminom. Da solche Forschungen die groe Menge der Zeit fordern, wird die am meisten herankommende Methode der Diagnostik gistoplasmosa heute die Absonderung der Kultur des Pilzes angenommen.

Die Differentialdiagnose der scharfen Formen der Erkrankung wird mit der Tuberkulose, der scharfen bakteriellen Lungenentzundung, mikoplasmosom, ornitosom durchgefuhrt.

Die Differentialdiagnose der chronischen Formen wird mit der Tuberkulose und verschiedenen Arten der Mykosen der Lungen durchgefuhrt.

Die Differentialdiagnose disseminirowannych der Formen fuhren mit miliarnym von der Tuberkulose und der Sepsis durch.

Die Behandlung gistoplasmosa

Bei gistoplasmose der leichten und mittleren Schwere den Patientinnen ernennen die antifungalen Praparate gewohnlich nicht, die mit der hohen Giftigkeit charakterisiert werden. In der Regel, wird die symptomatische Therapie, dessensibilisirujuschtschaja die Therapie unter Ausnutzung gistoplasmina, witaminoterapija u.a. durchgefuhrt

Je nach der klinischen Form der Krankheit verwenden bestimmte Dosen asolowych der Praparate. Scharf schwer gistoplasmos fordert die intravenose Einleitung amfoterizina In; die Dauer der Behandlung wird von 1 bis zu 2 Monaten bilden. Es ist notig zu bemerken, dass sich bei der Einleitung des gegebenen Antibiotikums beim Kranken die ziemlich schweren Komplikationen und die nebensachlichen Reaktionen entwickeln konnen: die Symptome der Vergiftung (die Ubelkeit, das Erbrechen), der Krampf, die Thrombophlebitis, die Anamie usw. Bei den chronischen Formen gistoplasmosa ist die Anwendung amfoterizina In die nochmaligen wochentlichen Kurse vorgefuhrt.

Auch wird das wasserauflosbare Praparat auf der Grundlage amfoterizina In – amfogljukamin verwendet. Er ist nicht so giftig und kann nur den Versto der Arbeit der Nieren herbeirufen. Verwenden von seinem Kurs in 3-4 Wochen. Wahrend der Aufnahme des gegebenen Praparates der Patientin soll auf den Zustand der Nieren sorgfaltig folgen.

Fur die Behandlung gistoplasmosa bei WITSCH-INFIZIERT verwenden ketokonasol, flukonasol, die Vitamine, antigistaminnyje die Praparate u.a.

Scharf gistoplasmos der Lungen verlauft fur den Kranken gunstig, jedoch konnen die schweren Formen gistoplasmosa fur die seltenen Falle in die chronische Form ubergehen. Bei WITSCH-INFIZIERT gistoplasmos verlauft schwer und sogar kann bei der Durchfuhrung der Therapie vom Tod des Kranken zu Ende gehen.