Die Impfung – die Dienstleistung – die Klinik Moskaus

Die Impfungist eine Bildung der kunstlichen Immunitat zueinigen Krankheiten mittels der Einleitung inden Organismus der Molken ausden kleinen Zahlen der getoteten odergeschwachtenMikroorganismen,die die konkrete Erkrankung herbeirufen. Die Fuhrung solcher Molken ruft die Entwicklung imOrganismusder Schutzantikorper herbei, diedem Organismus rechtzeitig im Folgenden helfen werden, die infektiosen Agenten zu unterscheiden.Die Impfung wirdden Kindern, seitdem Sauglingsalter ofter durchgefuhrt. So gelingt es,die Poliomyelitis, die Blattern, kor, die Diphtherie undandere ernste Krankheiten zu verhindern. Jedoch hat die Impfung (wie eine beliebige Heilveranstaltung) die strengen Aussagen unddie Gegenanzeigen. Sobraucht man, zum Beispiel, die Impfung sofort nach den Virus- undinfektiosen Erkrankungen, der Verscharfungen der chronischen Krankheiten nicht durchzufuhren. Die Patientinnen mitverschiedenen Formen immunodefiziow durfen nicht die Impfung von den Molken mitden lebendigen Mikroorganismen durchfuhren, daimgeschwachten Organismus esdie Entwicklung der Erkrankung anstelle seiner Verhinderung herbeirufen kann. Die Kinder mitanderen chronischen Erkrankungen, dieaufimmunnuju das System unmittelbar nicht beeinflussen, sollendie selben Impfungen, dass auchdie Gesunden bekommen. Siepfropfenim Laufe der Remission auf; die Pharmakotherapie, die sie (auer der Behandlung bekommen konnen, die die Immunitat) unterdruckt,ist keine Gegenanzeige zurImpfung.