Fibrogastroduodenoskopija (FGDS)

Die vorliegende Methode der Forschung wird bei beliebigen Klagen seitens SCHKT durchgefuhrt. Das Sodbrennen, des Schmerzes in epigastralnoj die Gebiete, des Schmerzes im Magen, das haufige Rulpsen, das Erbrechen, die Ubelkeit, das Gefuhl raspiranija im Magen, den Schmerz in podrebernoj die Gebiete, Bitternis im Mund. Dieser Symptome konnen auf verschiedene Erkrankungen der Organe der Verdauung bezeichnen, und zwar: duodenit, esofagit, GERB, die Magenentzundung, das Magengeschwur oder dwenadzatiperstnoj die Darme, die Polypen des Magens, die Dyskinesie der Gallenblase, die Verengung des Lichtstreifens des Darms, der Krebs.

Wahrend FGDS kann das Material fur die Durchfuhrung weiter biopsii genommen sein, sowie die vorliegende Prozedur vereinen mit der Forschung des Sauregehaltes des Magensaftes, die zulasst, die Art der Magenentzundung (mit dem erhohten oder herabgesetzten Sauregehalt zu bestimmen) nicht selten. Betreffs biopsii, so ist die gegebene Forschung notwendig, falls hat der Arzt eine Verdachtigung auf die Wiedergeburt der Kafige der Organe SCHKT. Auerdem wird es zwecks der Aufspurung des Erregers der Bakterie Helicobacter durchgefuhrt.

Es ist notig zu bemerken, dass FGDS nicht nur die Methode der Forschung, sondern auch die Methode der Behandlung einiger pathologischer Zustande der Organe des Magen-Darm-Kanals ist. Mit der Hilfe gastroskopa kann man die Blutung aus warikosno der ausgedehnten Adern der Speiserohre anhalten, die Therapie der Verengung des Lichtstreifens der Speiserohre durchzufuhren, die Polypen des Magens zu entfernen, die Blutung aus dem Geschwur anzuhalten.

Die Vorbereitung zu FGDS

Die gegebene Forschung wird zur Morgenzeit auf nuchternen Magen gewohnlich durchgefuhrt. Vor der Durchfuhrung FGDS dem Patienten konnen die schmerzstillende Prozedur (oroschajut die Kehle lidokainom oder anderem schmerzstillendem Mittel beim Fehlen der Allergie auf das vorliegende Praparat) durchfuhren.

Am Abend vorher wird die Prozedur nicht empfohlen, das spate Abendessen zu ubernehmen. Die Patientinnen von der Epilepsie und dem Diabetes mussen die Arzte uber das Vorhandensein der gegebenen Erkrankungen vor der Durchfuhrung der Forschung benachrichtigen.

Wie fibrogastroduodenoskopija durchgefuhrt wird

Die Prozedur wird auf folgende Weise durchgefuhrt. Den Patienten legen auf die linke Seite und geben in den Mund speziell nagubnik. Spater nimmt der Arzt das Ende des Horers endoskopa und allmahlich fuhrt es in den Mund ein. Wenn endoskop den Kehlkopf erreichen wird, bittet der Arzt, einzuatmen, damit der Horer durch den engen Teil der Speiserohre ungehindert gegangen ist. Es ist der kranklichste Moment FGDS. Wenn der Horer im Magen wird, konnen beim Patienten die starken Brechverlangen entstehen. Um die kranklichen Empfindungen und die Verlangen zum Erbrechen zu verringern, die Arzte bitten die Patienten maximal geschwacht zu werden und, gleichmaig zu atmen. Auerdem ist es nicht sglatywat den Speichel sehr wichtig, davon steigern sich die unangenehmen Empfindungen nur, und, ihr zu gestatten, auf dem Handtuch abzuflieen. Wenn endoskop in dwenadzatiperstnuju den Darm eingeht, es erscheint die Empfindung stark raspiranija. Und in diesem Fall die Fahigkeit, geschwacht zu werden wird helfen, mit dem Unbehagen zurechtzukommen.

Die Forschung, die vielen Patienten unendlich scheint, dauert nicht mehr als 3-4 Minuten gewohnlich. Wenn die zusatzlichen Manipulationen (zum Beispiel, die Entfernung der Polypen gefordert werden), so kann die Prozedur bolscheje die Zeit einnehmen.

Bei der Durchfuhrung FGDS bei den Kindern kann die allgemeine Narkose gefordert werden, da bei weitem jedes Kind diese unangenehme Prozedur ruhig ertragen kann.

Viele Menschen verschieben die Behandlung der Erkrankungen SCHKT, nur weil die Prozeduren FGDS furchten. Wir werden nicht verbergen, dass diese Prozedur mehr als, jedoch einige Menschen unangenehm ist, die an den chronischen Erkrankungen der Organe der Verdauung leiden, gehen sie nach neskolku einmal pro Jahr, und dabei sind aller lebendig und gesund. Die Hauptsache, dass der Patient wahrend FGDS machen soll – den Empfehlungen des Arztes zu folgen. Der Arzt, der die vorliegende Prozedur durchfuhrt, soll den Patienten maximal beruhigen und, es wahrend alles FGDS instruieren.

Nach FGDS beim Patienten konnen die unangenehmen Empfindungen auf dem Gebiet der Speiserohre oder des Magens entstehen. Gewohnlich gehen sie durch etwas Tage.