All posts tagged barkis store

Die ultraviolette Bestrahlung (die puwa-Therapie) – die Dienstleistung – die Klinik Moskaus

Categories: Klinische
Kommentare deaktiviert für Die ultraviolette Bestrahlung (die puwa-Therapie) – die Dienstleistung – die Klinik Moskaus

Die puwa-Therapie (PUVA = Psoralens + UltraViolet A) ist eine Heileinwirkung auf die Haut der ultravioletten Langwellenausstrahlung A in der Kombination mit psoralenami (die medikamentosen Stoffe der Pflanzenherkunft). Die ultraviolette Bestrahlung tragt zur schnellen Losung wyssypani und der Verbesserung des allgemeinen Zustandes des Patienten bei.

Die Prozeduren werden ambulatorno (die Poliklinik, die Beratungsstelle oder das Zentrum nach der Behandlung psoriasa) ohne Loslosung vom Studium oder der Arbeit durchgefuhrt.

Die Praparate werden mestno verwendet oder werden zusammen mit der nicht fettigen Nahrung oder der Milch genommen, nach Verlauf 2-3 Stunden der Stelle ziehen sich die der Behandlung unterliegenden Grundstucke der Bestrahlung vom Ultraviolett im Laufe von den einigen Minuten unter. Die Zeit der Bestrahlung nimmt mit jeder Sitzung zu. Nach der Prozedur soll der Patient die Schutzbrillen fur die Verhinderung der Entwicklung der Katarakta im Laufe von 24 Stunden tragen. Gewohnlich besteht der Kurs der puwa-Therapie aus 10-30 Sitzungen, deren Frequenz von der Schwere des Krankheitsverlaufes abhangt.

Im Folgenden kann man die puwa-Therapie oder fortsetzen im unterstutzenden Regime einstellen. Auer den standardmaigen Kabinen-Solarien gibt es die speziellen transportablen Apparate fur die Behandlung der Fue, der Hande und des haarigen Teiles des Kopfes.

Die Aussagen zur puwa-Therapie

PUWA wird fur die Behandlung psoriasa, atopitscheskogo der Hautentzundung, witiligo und gribowidnogo der Mykose am oftesten verwendet.

PUWA ist es den Patienten empfehlenswert, bei denen es mehr 20-30 % die Haute getroffen ist und es fehlt der Effekt vom Bausch-Phototherapie oder kortikosteroidow mestno). Die puwa-Therapie wirkt Auf die Mehrheit der Patienten wirksamer, als der Bausch-Therapie ein. Standhaft bljaschetschnyj psorias, psorias der Handflachen und der Sohlen, kaplewidnyj psorias geben der puwa-Fotochemotherapie gut nach.

Die Gegenanzeigen zur puwa-Therapie

Die Gegenanzeigen fur die puwa-Therapie nehmen das Vorhandensein der Reaktionen der Hypersensibilitat zu psoralenu, die Erkrankungen, die mit der erhohten Sensibilitat zum Licht charakterisiert werden (einschlielich rot woltschanku, porfiriju, pigment- kserodermu und den Albinismus), sowie bosartig melanomu, die Schwangerschaft und afakiju (auf da kann die Abwesenheit der Augenlinse zur Niederlage der Netzhaut bringen). Die puwa-Therapie soll mit der Vorsicht bei den Patienten mit der hellen Haut, mit der Einwirkung der ionisierenden Strahlung in der Anamnese, den existierenden bosartigen Geschwulsten, den Katarakten, der unterdruckten Immunitat, uremijej oder der Nierenmangelhaftigkeit verwendet werden. Die schweren Erkrankungen des Herzmuskels und andere Krankheiten, die nicht den Patientinnen die lange Zeit zu stehen in den Heilkabinen zulassen, behindern den Durchgang der Behandlung oft.

Das Bad PUWA

Der Patient taucht ins Bad fur 15 Minuten ein, wo 50 Milligramme der Kapseln Metoksalena aufgelost sind. Mestno verringert verwendeter Metoksalen die Fotoaktivitat wesentlich, und der Patient wird mit Hilfe der standardmaigen Uf-Bestrahlung im Laufe von 15 Minuten nach der Aufnahme des Bades behandelt. Solche Methode der Behandlung kommt fur die Patientinnen besonders heran, die Metoksalen wegen der Ubelkeit nicht nehmen konnen oder haben in der Anamnese ploskokletotschnyj der Krebs, sowie fur die Kinder bis zu 15 Jahren. Diese Methode ist es empfehlenswert, und fur die Behandlung der Handflachen und der Sohlen zu verwenden.

Die am oftesten entstehenden Nebeneffekte der puwa-Therapie – das Brennen und eritema die Haute, die den Berg durch die 48-72 Stunden nach der Sitzung erreichen. Gemaigt eritema ist eine erwartete Reaktion, wahrend der starke Schmerz und geauert eritema oder uber den Uberfluss psoralena, oder der hohen Dosis der ultravioletten Bestrahlung sagen.

Psoraleny erregen die Ubelkeit etwa bei 10 % der Patienten auch, die die Unterbrechung der Behandlung manchmal fordert. Die fernen Nebeneffekte nehmen die Erhohung die Wahrscheinlichkeit des Entstehens ploskokletotschnoj karzinomy die Haute (besonders auf dem Gebiet der Mannergeschlechtsorgane), der Katarakta und des ultravioletten Alterns der Haut auf. In diesem Zusammenhang soll das Gebiet der Geschlechtsorgane bei den Mannern geschutzt sein, wenn sie zum Prozess nicht zugezogen ist. Alle Patienten mussen jahrlich oftalmologitscheskoje die Uberprufung wahrend der Behandlung gehen.

Die repuwa-Therapie

Nimmt auf, auer PUWA, die Aufnahme nach innen retinoidow (gewohnlich Etretinata). Die durchgefuhrten Forschungen lassen zu, zu vermuten, dass diese Kombination den Weg der Befreiung von psoriatitscheskich wyssypani unter Ausnutzung der kleineren Dosis der ultravioletten Bestrahlung, als die puwa-Therapie anbietet. Die Zeit der Sauberung der Haut bei den Patienten, die Etretinat gleichzeitig mit PUWA ubernehmen, auf 40 % ist weniger, als bei den Patienten, die nur die puwa-Therapie sogar bei der Kurzung der Dosis des Ultraviolettes auf 50 % bekommen. Die Aufnahme Etretinata fangt 7-10 Tage vor der ersten Sitzung PUWA weiter an dauert zusammen mit PUWA bis zur vollen Sauberung der Haut. Dann wird Etretinat aufgehoben, und der Patient befindet sich auf der unterstutzenden puwa-Therapie noch neben 2 Monaten.

Psoraleny

Metoksalen (8-metoksipsoralen, 8 MOP) ist ein naturlicher fotoaktiver Pflanzenstoff.

Trioksalen – synthetisch psoralen, der fur die Behandlung witiligo gewohnlich reserviert wird.

An und fur sich wirken psoraleny auf die Haut nicht ein, aber in Anwesenheit des Ultraviolettes werden die starken Fotosensibilisatoren. Bei der Bestrahlung wird die Synthese von DNS in epidermisse ohne entsprechende Unterdruckung der Funktionen der Kafige unterdruckt. Es gibt die Zeugnisse, dass die puwa-Therapie den unmittelbaren Effekt auf immunnuju das System der Haut leistet.

Die Effektivitat der puwa-Therapie

Die Effektivitat der puwa-Therapie bildet bis zu 80 % nach verschiedenen Angaben, dabei wird der Regress wyssypani schon nach den ersten Prozeduren bemerkt, die Remission bildet von einem halben Jahr bis zu einigen Jahren. Bei der puwa-Therapie (wie auch anderer Methoden der Phototherapie) fehlt der Effekt des allmahlichen Gewohnens, was die hohe Produktivitat der nochmaligen Kuren bedeutet.

Jedoch ist notig es zu bemerken, dass die puwa-Therapie die Durchfuhrung der Therapie im unterstutzenden Regime zwecks der Aufrechterhaltung der Remission und der Liquidation abgesonderter wyssypani fordern kann.